[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 488: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 112: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/session.php on line 1056: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4762: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4764: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4765: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4766: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3897)
Schreibfeld-Forum • Thema anzeigen - Ethik des autonomen Fahrens

Ethik des autonomen Fahrens

Altes und neues Wissen

Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon Jana » Do 22. Mär 2018, 11:38

Nun ist es also passiert. Leider wird Elaine Herzberg als erster durch autonomes Fahren zu Tode gekommener Mensch in die Geschichtsbücher eingehen.

Ohne Frage wird das die Akzeptanz für autonomes Fahren weiter verschlechtern, ohne Frage war das nur eine Frage der Zeit, bis sowas passiert. Aber sehen wir das in Relation zu 1.25 Mio Verkehrtoten jährlich (die hauptsächlich auf menschliches Versagen, manchmal einfach nur auf Schicksal und selten technisches Versagen zurückzuführen sind), dann muss man sich fragen, ob die Technologie nicht insgesamt viel mehr Unfälle verhindern könnte, als sie verursachen würde.

In diesem (es zeigt die Sekunden vor dem Unfall) ist für mich zu sehen, dass die Frau völlig unvorhersehbar auf der Fahrbahn erschien und wahrscheinlich auch bei schnellstem menschlichen Reaktionsvermögen der Unfall unvermeidbar gewesen wäre. Vielleicht noch der Versuch einer Ausweichreaktion, vielleicht betätigen des Bremspedals.... aber zur Kollision wäre es wohl gekommen. Leider muss man sagen, dass die Frau ein extrem großes Risiko eingegangen ist, wenn sie bei Sinnen gewesen sein sollte. Wenn die Technologie besser funktioniert hätte und eben auch in Dunkelheit über Radar einen Fußgänger auf der Straße erkannt hätte, dann hätte sie eine Chance gehabt. Das Potential, noch viel besser als der Mensch zu sein, ist aus meiner Sicht jedenfalls da.

Ich persönlich würde mich zumindest als Fußgänger oder Fahrradfahrer lieber in einer Stadt bewegen, in welcher alle Fahrzeuge nach einem festgelegten Reaktionsalgorithmus fahren, als mich der Willkür und dem Unvermögen einiger menschlicher Autofahrer auszusetzen. Das scheint mir berechenbarer und ich muss eben wie immer die Augen offen halten. Man stellt sich ja auch nicht auf ein Zugleis und wundert sich, wenn der Zug nicht mehr bremsen kann.
Benutzeravatar
Jana
Moderatorin
 
Beiträge: 2528
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 21:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon bea » Do 22. Mär 2018, 23:27

Mit dem Video habe ich so meine Probleme:

Stellt Euch wirklich mal die Situation vor: eine relativ breite offene Straße - etliche Lichter im Hintergrund. Es war trocken. Unter derartigen Bedingungen sieht man deutlich mehr als das Video vermuten lässt. Der darstellbare Kontrast in Bildern ist ja deutlich geringer als das, was unsere Augen normalerweise leisten; die meisten von uns sollten in dem diffusen Schattenbereich noch etwas erahnen können. In der Wildnis kann dies überlebenswichtig sein.

Das Video zeigt, dass diese Frau keineswegs urplötzlich aus dem Schatten auf die Fahrbahn "sprang", sondern in aller Ruhe ohne auf den fließenden Verkehr zu achten langsam von links kommend die Straße überquerte. Die Radfahrerin ging dabei ausgesprochen langsam, und sie kam von der linken Seite. So dunkel gekleidet, dass sie kaum erkennbar war, war sie auch nicht - und ihr roter Haarschopf war dann im Licht ja überdeutlich zu erkennen.
Für mich ist es also komplett unklar, ob ein menschlicher Fahrer die Frau nicht erkannt hätte; aus dem Bauch heraus würde ich eher das Gegenteil unterstellen.

Als sie dann im Scheinwerferlicht auftauchte, bestand m.E. auf jeden Fall noch genügend Zeit für eine Reaktion, die den Unfall vielleicht deutlich abgemildert hätte. Ich würde sogar fast vermuten, dass es bei einer sehr schnellen Reaktion noch für eine vollständige Notbremsung gereicht haben könnte. Der Passagier hatte ja schließlich auch erkennbar genügend Zeit, um die Situation in ihrer Tragweite zu erfassen und "irgendwie" zu reagieren - mit Entsetzen, mehr ging nicht. Als Fahrer hätte er mit großer Sicherheit versucht, eine Notbremsung einzuleiten.

Die Lücke war um Welten weiter als die Frau, die mir mal vors Rennrad gerannt ist - ich mit 30, Abstand keine 5 m, von rechts, sie drei Rippen gebrochen und das Schlüsselbein und ich nur dank Helm keinen Schädelbruch. Sogar ich habe da noch versucht zu reagieren - sonst wäre es für sie noch schlimmer gekommen.

Das Fahrzeug jedoch reagierte überhaupt nicht, oder aber deutlich später als ein Mensch es getan hat - obwohl es mit geeigneten Sensoren und geeigneter Software den beweglichen Schatten von links wohl hätte erkennen können (müssen!). Es hat die Frau mit unverminderter Geschwindigkeit angefahren. Es hat im Gegensatz zu seinem Passagier nicht mal erkennbar reagiert, als das Hindernis im Scheinwerferlicht auftauchte.

Das ist m.E. ganz klar ein Zeichen unausgereifter Technik, die einer Situation nicht gewachsen war, die eigentlich zum Standardrepertoire der Fälle gehört, die ein autonomes Fahrzeug eigentlich beherrschen können müsste, bevor man es überhaupt im Alltagsverkehr fahren lässt.

Was das nicht bereits der dritte Unfall mit Todesfolge, in den ein selbstfahrender PKW ursächlich verwickelt war?

Noch was ganz anderes: stellt Euch vor, ihr säßet an Stelle des Passagiers in dem Wagen und hättet das miterleben müssen. Das sind Bilder, die man nie vergisst, und die langfristige Folgen für den haben können, der es erleben muss, ohne etwas dagegen tun zu können. Warum redet niemand davon?

Hier ein weiterer Beitrag zum Thema: https://www.heise.de/tp/features/Autono ... 01240.html
Liebe Grüße

Beate
Benutzeravatar
bea
 
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 28. Jun 2008, 23:31
Wohnort: Hattersheim

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon Jana » Fr 23. Mär 2018, 00:16

Hi Beate,

es kann stimmen, dass das Auge eines aufmerksamen Fahrers die Fußgängerin wirklich früher gesehen hätte. Allerdings war das Auto mit 64 km/h unterwegs und die mögliche Reaktionszeit war schon sehr knapp. Wenn ein Mensch das Auto gefahren hätte, würde man ihm kaum einen Vorwurf machen können, wenn er die Kollision nicht verhindert hätte. Die Fußgängerin überquerte offenbar ohne Blick auf den Verkehr eine dunkle Straße während in ca. 100 m Entfernung ein beleuchteter Zebrastreifen war.
Dennoch sollte die Technologie besser sein und es ist ernüchternd, dass sie hier nicht rechtzeitig eingriff.
Benutzeravatar
Jana
Moderatorin
 
Beiträge: 2528
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 21:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon sobinich » So 25. Mär 2018, 19:30

Also erstmal:
Ich seh mir dieses Video nicht an. Eure Beschreibung reicht mir.

Auf Dauer ist damit zu rechjnen, dass die Technik genauer und besser wird.

Und, dass so ein erster tödlicher Unfall passieren würde war klar.
Es wird die Technik genau so wenig aufhalten wie damals als die ersten selbstfahrernden Kutschen (ohne Pferde) unterwegs waren.
Auch damals hat man natürlich entsetzt reagiert und ein Verbot gefordert.

Tja.
Technik wird immer genau das tun, wastechnisch geht. Früher oder später.

Und manchml braucht es dann Jahrzehnte bis sie wieder verbannt wird wie die Atomkraft., weil man die Folgenabschätzung nicht recht abgewogen hatte.
sobinich
 
Beiträge: 617
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 22:56

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon bea » Mo 26. Mär 2018, 01:13

Liebe Grüße

Beate
Benutzeravatar
bea
 
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 28. Jun 2008, 23:31
Wohnort: Hattersheim

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon Jana » Fr 13. Apr 2018, 10:11

Benutzeravatar
Jana
Moderatorin
 
Beiträge: 2528
Registriert: Sa 2. Feb 2008, 21:01
Wohnort: Saarbrücken

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon bea » Sa 14. Apr 2018, 21:56

Auch wenn mein Auto nur "Tempomat" kann, sehe ich das auch so. Die Anforderungen, die in den USA an die Zulassung derartiger Systeme gestellt werden, scheinen geringer zu sein, als hier. Dabei ist das für Tesla sicherlich schlimmer als für Google, weil deren Auto noch kein Serienprodukt ist.

Der Sohn meines Cousins promoviert übrigens gerade über ein Thema aus diesem Bereich - bei Audi.
Liebe Grüße

Beate
Benutzeravatar
bea
 
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 28. Jun 2008, 23:31
Wohnort: Hattersheim

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon sobinich » Mo 16. Apr 2018, 13:59

sobinich
 
Beiträge: 617
Registriert: Mi 5. Mär 2008, 22:56

Re: Ethik des autonomen Fahrens

Ungelesener Beitragvon bea » Di 17. Apr 2018, 10:18

Aber man kann die Wissenschaft dazu durchaus auch in einer Firma machen. In unseren "Traditionsindustrien" ist das zwar eher selten, aber nichts vollkommen ungewöhnliches.

So, jetzt kannste wieder aus der Deckung hervokommen ;-)
Liebe Grüße

Beate
Benutzeravatar
bea
 
Beiträge: 1198
Registriert: Sa 28. Jun 2008, 23:31
Wohnort: Hattersheim


Zurück zu Sonstiges aus Wissenschaft & Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron